„Schoko“ Müsliriegel (vegan)

Diese veganen Schokomüsliriegel haben es in sich.  Sie sind schnell gemacht, schmecken saftig, schokoladig, fruchtigsüß und nussig. Geben Power und machen lange satt. Meine Kinder und mein Mann wollten gleich wissen, wann ich sie nochmal backe. Zum Glück hatte ich gleich die doppelte Portion gemacht.

30 Min (Arbeitszeit: 10 Min / Backzeit: 20 Min) für 1 Portion / 12 Müsliriegel

  • 25 g Mandeln
  • 25 g Haselnüsse oder Walnüsse
  • 25 g Cashewkerne
  • 40 g Zartbitterschokolade (Kakao 70% mindestens im Schokoladenanteil)
  • 10 g Kakaonibs
  • 3 Trockenpflaumen
  • 50 g Rosinen
  • 1-2 Medjool-Datteln
  • 75 g Haferflocken
  • 2 EL Speisestärke
  • 1 mittelgroßer Apfel
  • 1 Prise Salz
  1. Mandeln, Haselnüsse, CashewkerneZartbitterschokolade und die Kakaonibs in den Mixer oder in die Küchenmaschine geben und mit dem Hobel in ca. 1 – 2 mm große Stücke zerkleinern.
  1. Danach die Datteln, Trockenpflaumen, Rosinen, Haferflocken, geviertelten Apfel, Speisestärke und Prise Salz hinzufügen und alles solange zerkleinern und vermischen bis die Masse die gewünschte zähe Konsistenz hat.
  1. Alles auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und mit einem Schaber glattstreichen, so dass ein 1 – 2 cm hohes Rechteck entsteht.
  1. Das Blech in den Backofen geben und bei 180 °C Umluft auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten backen.
  1. Die gebackene Müsliplatte im noch warmen Zustand auf die endgültige Größe zuschneiden. Ich schneide sie so, dass es 12 Riegel ergibt.

Ihr könnt die Riegel auch kleiner schneiden, dann sind sie vor allem für Kinder handlicher. Die Müslimasse schmeckt auch ohne Backen super, überlege daraus evtl. auch Powerkugeln zu machen, bei meinen Essern werden sie eh im Nu weg sein 🙂