Das Holz-Element – Gallenblasenmeridian (1/2)

Wachstum – Visionen – Verwirklichung

Der TIGER steht für das Krafttier des Holzelements und dieser steht für innere Stärke, Lebendigkeit und für Durchsetzungsvermögen.

Jahreszeit:Frühling
Tageszeit:Morgen
Lebensabschnitt:Geburt / Kindheit
Klima:Wind
Organe:Leber + Gallenblase
Sinnesorgan:Augen
Sinnesfunktion:Sehen
Stimmhafter Audruck:Schreien
Gewebe:Muskeln, Sehnen, Bänder
Körperbereiche:Schultern, Hüfte, Oberschenkelaußenseiten
Qualitäten:Lebensplanung, Entscheidungs- und Durchsetzungsvermögen, Offenheit gegenüber Veränderungen
Emotionen:Frustration, Ungeduld, Reizbarkeit, Ärger, Widerstand, depressive Verstimmung

Die Energie zum Fließen bringen

Die Kraft des Holz-Elements erfahren wir am besten an einem Frühlingstag, wenn nach dem langen Winter das Leben von Neuem erwacht. Winde fegen über das Land und überall in der Natur sprießt es und es wird wieder grün. Es liegt Frische und Dynamik in der Luft.

Das Holz steht für Kraft, Lebendigkeit, Abenteuerlust und den Aufbruch zu neuen Ufern. Um sich ganz entfalten zu können, braucht die Holzenergie viel Freiraum wie eine Baumkrone, die sich in alle Richtungen ausbreitet. Werden das Wachstum und die Entfaltung jedoch eingeschränkt, stagniert die Holzenergie. Immer wenn wir uns angespannt, gereizt, ungeduldig, ärgerlich oder wütend fühlen, ist das Holz-Element betroffen.

Dem Holz sind die Organe Leber und Gallenblase zugeordnet. Ihre Energieleidbahnen (Meridiane) verlaufen über die Seiten des Körpers. Der Gallenblasenmeridian beeinflusst insbesondere den Zustand der großen Gelenke. Die Übungen für das Holz-Element beziehen daher den Nacken und die Schultern, die Flanken und die Hüfte sowie die Außen- und Innenseiten der Beine mit ein.

Um Leber und Gallenblase gesund zu erhalten, braucht es regelmäßige Bewegung. Bewegung bringt gestaute Energie in Schwung und hilft körperliche und seelische Anspannung zu lösen. Wen die Qi wieder frei fließen kann, fühlen wir uns wohl und gesund.

Eine „gesunde“ Gallenblasenenergie (Yang-Meridian) zeigt sich in…

  • Der Bereitschaft und dem Mut, sich dem Leben mit seinen Herausforderungen und Konflikten zu stellen.
  • Der Kraft, Entscheidungen zu treffen und sich durchzusetzen.
  • Einem harmonischen Gleichgewicht zwischen rechter und linker Körperhälfte.
  • Einer gut definierten Muskulatur und dem Verlangen nach körperlicher Bewegung und Sport.

Körperliche Symptome bei Ungleichgewicht:

  • seitlicher Kopfschmerz und Migräne
  • Schulter- und Nackenverspannungen
  • Hüftgelenksbeschwerden, Hüftarthrose, Ischias
  • Gallenbeschwerden und Gallensteine

Seelisch-geistige Symptome bei Ungleichgewicht:

  • Unentschlossenheit, Wankelmut, zögerlich, verzagt
  • Durchsetzungsschwäche, Handlungsunfähigkeit
  • Unvermögen, Gefühle der Enttäuschung oder Wut auszudrücken
  • Aufbrausen, hitzköpfig, streitsüchtig, aggressiv, jähzornig

Nützliche und hilfreiche Punkte…

Teich des Windes“ – Gallenblase 20

Gallenblase 20 liegt am unteren Schädelrand in einer Vertiefung zwischen den Ansätzen der beiden Nackenmuskeln des Trapez- und des Kopfwendermuskels. Drücke die Punkte in Richtung Stirn.

Wirkung:

Befreit den Nacken, lässt tief entspannen; klärt den Geist und befreit von belastenden Gedanken; unterstützt die Kommunikation zwischen Kopf und Körper – ist daher hilfreich, wenn wir zu sehr im Kopf sind, auch bei Kopfschmerzen und Nackenverspannungen.

„Brunnen der Schulter“ – Gallenblase 21

Gallenblase 21 liegt oben auf der Schulter, auf dem höchsten Punkt des Schultermuskels, zwei Fingerbreit neben dem Nackenansatz.

Wirkung:

Lockert Schultern und Nacken, wirkt allgemein entspannend; befreit festgehaltene Emotionen und löst Energiestagnation auf; verbessert die Kommunikation zwischen Kopf und Körper, hilfreich bei chronischer Anspannung und Stress. Aber: Nicht während der Schwangerschaft anwenden!!!! (GB 21)

Gallenblase = kraftvoller Lösungs- und Entscheidungsfinder

Körperliche Funktionen:

  • Speichert Gallenflüssigkeit und sondert sie zur Fettverdauung ab.
  • Beeinflusst Flexibilität und Spannkraft von Sehnen, Bändern und Muskeln.
  • Regiert über die Körperseiten und balanciert beide Seiten aus.
  • Kontrolliert die großen Gelenke von Schultern und Hüften.

Geistig-seelische Funktionen:

  • Führt effizient die Pläne der Leber durch, ergreift die Initiative und organisiert entschlossen das, was dafür erforderlich ist.
  • Mobilisiert die Kraft für die notwendigen Entscheidungen , das Durchsetzungsvermögen und den Elan, um diese umzusetzen.
  • Fördert die Bereitschaft und den Mut, sich dem Leben mit seinen Herausforderungen und Auseinandersetzungen zu stellen.

Passend zum Holz gibt es eine intensive ShenDo Shiatsu Holzanwendung um diese Kraft zu mobilisieren und wieder zu aktivieren, damit die Energiebahnen wieder fließen. Lass dich überraschen, wie die beiden Meridiane Galle und Leber im guten Zustand wirken können. Na neugierig geworden?

Möchtest du mehr über den Holztypus erfahren, was ihm/ihr wichtig ist? Was typisch für ihn/sie ist und warum er/sie genau so richtig ist wie sie/er ist? Kontaktiere mich gerne unter meiner Handy Nummer: 0151 22 70 68 14

Ich freue mich auf deine Fragen und dein Interesse

Liebe Grüße

Ute

PS: Im April folgt mehr zum Thema „Leber“, dem Yin-Meridian des Holzes…

Schreibe einen Kommentar