Birnen-Dinkel-Kekse

Fruchtig-fluffige, wenig-süße Plätzchen für die Lust auf mehr…

Ein leichtes Highlight für einen aktiven Tag!

25 Minuten (10 Min. Zubereitung, 15 Min. Backzeit – ohne Teigruhe), Ein Blech = 5 x 5 Stück

  • 150 gr Dinkel-Vollkorn-Mehl
  • je 2 EL (oder nach Wahl) Hirseflocken/Braunhirse-Mehl/Früchtebrei
  • 1 EL Amaranth-Vollkorn-Mehl
  • 125 gr Butter
  • 1 EL Kokosflocken
  • 3 EL Rosinen (oder mehr)
  • 1 EL entölter Kakao (oder mehr)
  • 4 kleine Birnen, geraspelt
  • 2 EL Hafermilch
  • 2 EL gehackte Mandeln (und einige halbierte)
  • 1 Ei (Ersatz)
  • 80 gr kaltgeschleuderter Honig
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  1. Mehl und Gewürze in eine Schüssel geben. Die Butter erhitzen bis sie flüssig ist. Die Hälfte kommt in die Schüssel, die andere zum Schaumig-Quirlen mit Honig und Ei-Ersatz in einen passenden Becher.
  2. Alles zusammenmixen, inklusive Milch und Nüsse. Die süßen (am besten selbstgepflückten) Birnen in die die cremige Masse raspeln und unterheben.
  3. Falls der Teig sehr klebrig sein sollte, am besten im Kühlschrank etwas festwerden lassen. (Wenn genügend Zeit, gern über Nacht.)
  4. Mit einem EL die einzelnen Portionen abmessen und zu kleinen Kugeln formen. Diese auf das eingefettete Backblech oder Backpapier geben und mit einem nassen Löffel zu runden, ansprechenden Plätzchen plattdrücken. Einige Mandelhälften als Garnitur sanft in diese drücken.
  5. Zum Abbacken in den vorgeheizten Backofen schieben (165 Grad ca. 15 Minuten).

Variation: Für mehr Süße bestreichbar mit Honig, Schokocreme oder ähnlichem.

Wegen der frischen Frucht rasch verzehren – aber wenn die mit viel Liebe gemacht sind, halten die sich auch nicht lange!!