Feta-Hirse-Salat

Flink zubereitete, sättigende und größtenteils basische Mahlzeit. Die Hirse bindet Wasser, hat wertvolle Nährstoffe für (Haut und Haar) zu bieten, die Wärme gibt ein wohliges Magengefühl und praktisch zum Mitnehmen für´s Picknick ist diese variationsreiche Kombination auch.

15-20 Min für 2-3 Portionen

  • 150 gr (Gold-) Bio-Hirse (oder kleinkörnig; dann kürzere Garzeit)
  • 4 Rispen-Tomaten
  • 3 kleine Gurken
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 Kohlrabi
  • 1 gelbe Beete
  • 1 rote Beete
  • 1 Zwiebel
  • Sonnenblumenkerne nach Bedarf
  • 1 kl. Stück Butter (für die Hirse)
  • Meersalz, grober Pfeffer
  • etwas Kurkuma und scharfen Paprika
  • Soja-Sauce nach Bedarf
  • etwas Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • einige Würfel Feta-Käse
  1. Die Hirse gut waschen und mit der doppelten Menge Wasser, leicht gesalzen, zum Kochen bringen und auf kleiner Stufe mit geschlossenem Deckel vor sich hinköcheln lassen, bis das Wasser verbraucht ist. Danach noch weiter quellen lassen. Ein Teil der Zwiebel kann hinzugegeben werden, damit sie ihre Schärfe verliert. Die grobkörnige Hirse braucht länger und mehr Flüssigkeit, eignet sich durch ihre Konsistenz besser für einen Mix-Salat. Die kleinkörnige brennt schnell an, pappt dafür besser und ist schneller fertig. Gut geeignet für Hirse-Frikadellen (bei den folgenden Rezepten zu finden).
  1. Parallel das Gemüse waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Beete grob raspeln und unterheben. Mit den Gewürzen, etwas Zwiebel und dem Zitronensaft anmachen. Wenn die Hirse fertig ist, mit feingehackter Zucchini, Sonnenblumenkernen und dem Rest der Zwiebel in Öl leicht anbraten; einen Teil Hirse hinzugeben, den anderen mit Butter und Kurkuma/Paprika vermengen.
  1. Anschließend alles in einer schicken Schüssel zusammengeben und je nach Geschmack und Bedarf nachwürzen. Etwas Käse hinzufügen, gern auch als Garnitur. Frischer Dill (o.ä.) rundet das optische Bild ab.

Wer hat, nimmt selbstgezogenes Gemüse; dann schmeckt es noch besser und ursprünglicher. Weiteres Knollengemüse, Kartoffeln, andere Gewürze bereichern die Mixtur und schaffen einen interessanten Geschmack. Der Käse kann weggelassen oder ersetzt werden bspw. durch geriebenen Parmesan.

Tipp: Meistens wird die Hirse importiert, aus Ländern wie China, den USA oder Kanada. Es gibt diese teilweise in Vergessenheit geratene, vielseitige Getreidesorte jedoch auch aus deutschem Anbau zu kaufen.

Probiere etwas herum und finde Deinen persönlichen Top-Favoriten.

Viel Spaß dabei!