Hafer-Apfel-Rose

Gebackener Hafer-Brei TO GO

Die Apfel-Saison ist in vollem Gange, deswegen nutze ich sie im Moment am meisten für meine Experimente in der Küche.

Eigentlich hatte ich Lust auf süßen Apfel-Kuchen gehabt und am Ende ist daraus ein süß-saftiges Brot geworden. Auch gut,  Frühstück oder Zwischenmahlzeit mal anders, super als TO GO geeignet.

Äpfel haben viel Vitamin C und E und halten das Immunsystem fit. Ohne viel ins Detail zu gehen – diese heimische Frucht ist einfach ein großes Geschenk für Gehirn, Lunge, Leber und Darm – unser Körper freut sich auf allen Ebenen.

ca. 10 min. (Vorbereitung) / 1 Stunde (Backen)

  • 300g feine Haferflocken
  • 250ml Wasser
  • 2 Bananen
  • Eine Handvoll Nüsse
  • 3 Äpfel (im Teig) und einige zur Deko
  • Ceylon-Zimt
  • Eine Handvoll Rosinen
  • Kokosöl
  1. Haferflocken ein bisschen mixen und dann mit Wasser und Bananen mischen.
  2. 3 Äpfeln reiben und Rosinen, Nüsse hinzufügen.
  3. Torten-Form etwas mit Kokosöl einfetten und Teig hineingeben.
  4. Obendrauf Apfel-Streifen in Rosen-Form legen und mit Ceylon-Zimt bestreuen.
  5. Ca. 1 Stunde auf 180 Grad backen. (Probiere mit dem Zahnstocher ob der Teig nicht mehr klebt – dann ist er fertig).

Du kannst anstatt Rosinen Trocken-Pflaumen oder Preiselbeeren nutzen.

Ohne Bananen funktioniert das Rezept auch gut. Wenn du natürlich mehr Süße brauchst, greif zu Reissirup oder dein Lieblings-Süßungsmittel.

Guten Appetit!!