Fit & aktiv über das ganze Jahr

Warum körperliche Bewegung essentiell ist

Heute soll es mal wieder um das Thema „Bewegung“ gehen. Das betrifft unter anderem den Bereich des Sports in Form von Trainingseinheiten. Aber nicht nur dieser Aspekt zählt zu dieser Kategorie! Auch die alltägliche Bewegung, wie z.B. Spaziergänge, der Haushalt, in manchen Fällen die berufliche Tätigkeit und vieles mehr lässt sich unter diesen Punkt einordnen.

Warum genau aber ist die körperliche Bewegung so wichtig und woher weiß man, in welcher Ausführung und in welchem Pensum man das Ganze integrieren sollte? Hierfür muss man zunächst sagen, dass die Antwort im Detail immer sehr individuell zu betrachten ist! Wenn man aber eine allgemeine Empfehlung geben möchte, dann kann man eine Art „Guideline“ setzen:

Die körperliche Bewegung ist letztlich so unglaublich wichtig, da sie den gesamten Körper intakt und gesund hält. Unser Körper lebt davon das eigene System und die verschiedenen Funktion ständig in Bewegung zu halten. Das kann wiederum nur dann funktionieren, wenn wir selber den Körper in Form von Ernährung und Bewegung bewusst unterstützen. Es ist schließlich bewiesen, dass regelmäßig betriebene Bewegung und ein gesunde Ernährung zur Gesunderhaltung beiträgt und einigen Krankheiten vorbeugt! Laut der WHO (World Health Organization) empfiehlt es sich deshalb, dass jeder Erwachsene mindestens 150 Minuten moderaten Sport pro Woche macht – zum Beispiel Radfahren oder Schwimmen. Oder aber, 75 Minuten mit starker Intensität, wie Joggen oder bspw. auch Teamsport.

Bewegung im Alltag

Die Bewegung im Alltag ist ebenso nicht zu unterschätzen und sollte regelmäßig etabliert werden. Hierunter versteht man alltägliche Erledigungen, die den Körper in Bewegung bringen (bspw. Einkauf, Haushalt etc.). Höchst individuell wird es dann, wenn es gezielt um das Pensum geht. Deshalb solltest du dir bei dieser Frage Hilfestellung eines Coaches oder auch innerhalb unseres Angebotes suchen. Denn diese Empfehlungen würden im Rahmen dieses Beitrags zu umfangreich werden. Damit du aber dennoch ein paar Tipps und Tricks mitnehmen kannst, folgen nun einige Ideen für den Alltag…

  1. Versuche im Alltag deine Erledigung zu Fuß, oder mit dem Fahrrad zu erledigen.
  2. Baue kleine Pausen in den Arbeitsalltag ein, schnappe ein wenig frische Luft und aktiviere so zusätzlich den Kreislauf.
  3. Finde eine Sportart für dich, die dir Spaß macht und sich regelmäßig in deinen Alltag integrieren lässt.
  4. Schaffe dir aus der Kombination der genannten Tipps eine Art Routine, die dir die Umsetzung vereinfachen.
  5. Nutze die aktive Zeit auch für soziale Unternehmungen und suche dir eine*n Trainingspartner*in, gemeinsam macht es oftmals noch mehr Spaß (kein Muss, aber oftmals eine zusätzliche Motivation!).

Nutze die zuvor erwähnten Tipps und Tricks als Inspiration und starte noch heute mit neuen Impulsen. Wir sind uns sicher es wird auch dir gut tun! Falls du noch Hilfestellung benötigst, melde dich gerne bei uns. Wenn es dir an Input für ein Training in den eigenen vier Wänden mangelt, dann schau gerne mal bei uns in den Videos on demand vorbei. Dort findest du für jede Art der Bewegung abwechslungsreiche Trainingseinheiten. Egal ob Yoga, Stretch & Relax, Bodyform-Workouts, Tabata und vieles mehr. All‘ das findest du bei uns zur direkten Umsetzung bei dir daheim!

Wenn sich dir aber vorher noch Fragen stellen, dann freuen wir uns an dieser Stelle, dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen! Schreibe deine Frage gerne in die Kommentarfunktion unter diesen Blog-Beitrag. Wir sind ebenso gespannt auf den Austausch mit dir und wünschen vor allem Gesundheit und Freude für die nächste Zeit!

Danke für deine Zeit und liebste Grüße, dein

FORMQUELLE-Team

Schreibe einen Kommentar